• Deadpool

    Deadpool

    ★★

    "Lang war die Welt in Pein und großem Zweifel,
    bis Er erscheint und die Seele erfacht.
    Ein Hoffnungsschimmer strahlt in unsere Herzen,
    ein neuer Morgen bricht für uns heran."

    - Ein Weihnachtslied

    Deadpool ist gemeint, offensichtlich. Der neue Antiheld des Marvel-Universums nimmt die Position eines Weltenherrschers ein. Er spricht die Stimme des Volkes, erfüllt sie doch genau jene generische Coolness, die der Zielgruppe des Marveluniversums zugeschnitten ist: Schon die erste Trailersichtung verrät die Energie des frechen Söldners, der den selben…

  • Sex & Crime

    Sex & Crime

    Sein Name: Paul Florian Müller. Sein Film: Sex & Crime. Bei diesen beiden Begriffen handelt es sich um zwei der wichtigsten Motive der Filmkunst – der Versuch, solch einem Titel gerecht zu werden, ist von vornherein zum Scheitern verurteilt.

    Wir backen uns heute eine schwarze Komödie der Sorte „Sex & Crime“. Eine schwierige Aufgabe! Für die dramaturgische Struktur nehmen wir eine Prise David Fincher: Mit vielen überraschenden Wendungen und einer einnehmenden Atmosphäre haben wir damit die Grundlage für einen gelungenen Film geschaffen.…

  • Leviathan

    Leviathan

    ★★★★★

    "Leviathan" (2014) bezeichnet die brillante Schöpfung des Russen Andrei Swjaginzew. Es handelt sich dabei um ein undefinierbares Ungeheuer, das den Tiefen des Unbewussten entsprungen ist. Es ist furchteinflössend, mit welcher Gewalt es den Gedankenfluss diktiert. Die Gedanken haften an dieser ernüchternden Erfahrung, die einen Sog der Leere hinterlässt. Es sind einschüchternde Filme wie diese, bei denen Superlative nicht ausreichen, um den kreativen und intellektuellen Wert des Kunstwerkes vollständig zu erfassen.

    Zwar wird die Thematik des Titels "Leviathan" inhaltlich diskutiert, doch…

  • Much Loved

    Much Loved

    ★★★

    In „Much Loved“ wird das Porträt der Prostitution mit einer ungeheuren Nüchternheit gezeichnet. Die Konfrontation ist derbe und emotional – und sie spielt im islamgeprägten Marokko. Regisseur Nabil Ayouch setzt sich das Ziel die Diskussion im marokkanischen Raum voranzutreiben. Als Folge erhielt Hauptdarstellerin Loubna Abidar Todesdrohungen und wurde zur Flucht nach Frankreich gezwungen.

    Laut Pressemitteilungen wurde „Much Loved“ von der marokkanischen Regierung offiziell verboten. Der Film sei verachtend gegenüber moralischen Werten und marokkanischen Frauen. Im Fokus steht, das eigene Gesicht…

  • Mustang

    Mustang

    ★★★★

    Die in Ankara geborene Regisseurin Deniz Gamze Ergüven liefert mit ihrem ersten Spielfilm den französischen Beitrag für die kommende Oscar-Verleihung. An der Oberfläche wirkt ihr Werk wie eine klare, gerichtete Kritik. Betrachtet wird die Stellung der Frau in der muslimischen Welt. Sie wird aus der Perspektive junger Mädchen diskutiert, die den religiösen und kulturellen Vorstellungen ihrer Familie gerecht werden müssen. In der Tiefe lauert jedoch der freigelegte Kern bedeutender Konzepte der Menschlichkeit, die das wahre Talent der Regisseurin offenbaren.

    An…

  • I'm All Yours

    I'm All Yours

    Im Presseheft wurde das Nein im Titel des französischen Filmes der jungen Regisseurin Baya Kasmi kursiv abgedruckt: "Mademoiselle Hanna und die Kunst Nein zu sagen". Schließlich handelt es sich um einen außerordentlich schrägen Film. Es geht um Gegensätze von Freiheit und Tradition. Der Film wird seinem Titel gerecht: Manchmal muss man eben Nein sagen.

    Zum Inhalt des Filmes. Eine algerische Einwandererfamilie. Vater, Mutter und ihre erwachsenen Kinder: Tochter Hanna und Sohn Hakim. Sie bestreiten das ganz normale Familienleben mit ihren…

  • Carol

    Carol

    ★★★★★

    Die prägenden Momente unseres Lebens werden durch Bekanntschaften definiert – Freunde, Familie und Lehrer offenbaren in Gesprächen das Gesicht der Welt. Jene, die es uns erlauben authentisch zu sein; unsere intimsten Gefühle zu zeigen, dienen letztendlich als Feder, die uns als Menschen zeichnet. Mit Carol (2015) führen wir jenes Gespräch. Regisseur Todd Haynes möchte uns eine Geschichte erzählen und damit sein tiefgründiges Verständnis der menschlichen Natur vermitteln.

    „Liebste… Es gibt keine Zufälle. Keine meiner Erklärungen würde dich zufriedenstellen. Du suchst…

  • Spotlight

    Spotlight

    ★★★★

    Regisseur Thomas McCarthy richtet das Rampenlicht in Spotlight (2015) auf das gleichnamige, mehrfach ausgezeichnete Journalistenteam des „The Boston Globe“, das wesentlich zur Aufklärung der unzählbaren Misshandlungen von Kindern durch Priestern der römisch-katholischen Kirche in Massachusetts beitrug. Der Film präsentiert die lebendige Dynamik des investigativen Journalismus sowie einen wichtigen, brisanten und weitreichenden systemischen Kriminalfall der jüngeren Geschichte.

    McCarthy gelingt es, die starke emotionale Wirkung die mit diesem Fall einhergeht mit einer feinen Feder zu unterstreichen. Dem Zuschauer wird die ohnehin spannende…

  • Star Wars: The Force Awakens

    Star Wars: The Force Awakens

    ★★½

    „Das Wunder, wenn man es erlebt, ist nie vollkommen. Erst die Erinnerung macht es dazu.“ – Erich Maria Remarque

    ES WAR EINMAL VOR LANGER ZEIT IN EINER WEIT, WEIT ENTFERNTEN GALAXIS…

    Kreatives Wirken kann die Welt verändern. Es ist ausgeschlossen, dass eine Analyse jedes einzelnen Filmes der gewaltigen Schöpfung von Star Wars gerecht werden kann. Bei Star Wars handelt es sich um einen tiefgreifenden Eingriff in die populäre Kultur, welcher nur auf einem Wege in diesem gewaltigen Ausmaß funktionieren konnte:…

  • The Fencer

    The Fencer

    ★★½

    „Die Kinder des Fechters“ brilliert mit einer authentischen Darstellung der Lehrer-Schüler-Beziehung im Sport und zeichnet jene Dynamik binnen einer misslungenen historisch kritischen Auseinandersetzung mit einer speziellen Epoche sowjetischer Nachkriegszeiten. Es handelt sich dabei um den finnischen Oscarbeitrag im Rennen um den besten fremdsprachigen Film.

    Regisseur Klaus Härö macht eines klar: „Geschichten über Begegnungen zwischen Kindern und Erwachsenen haben mich immer interessiert“, und weiter: „Das Kernthema von [Die Kinder des Fechters] ist die Rolle von Erwachsenen im Leben von Kindern, wie…

  • The Clan

    The Clan

    ★★

    Vor etwa einem Jahr sah ich den Film „A Most Wanted Man“. Zwei Elemente haben für mich diesen Film geprägt. Erstens: Philip Seymour Hoffman stiehlt allen die Show. Zweitens: Hamburg, meine Heimatstadt. Ich muss gestehen, dass ich „A Most Wanted Man“ nicht besonders mochte, nichtsdestotrotz verbinde ich den Film mit diesen beiden Punkten. Wenn etwa auf Kunst oder Politik in Referenzen verwiesen wird und dazugehörige Konnotationen mit einer gewissen emotionalen oder bedeutungsgebenden Wirkung verbunden sind, dann funktionieren jene Referenzen bloß…

  • Earthlings

    Earthlings

    ½

    Vor etwas über einem Jahr bekam ich ein verlockendes Angebot: Earthlings und 10€. Ja, richtig, ich wurde dafür bezahlt, dass ich diesen Film sehe. Eine Veranstaltung in Hamburg. Alternativ könnte man das Geld spenden, so hieß es: Aber nein, ich habe das Geld behalten. Und selbst für 10€ würde ich mir diesen Film kein zweites Mal ansehen, schließlich würde es sich dabei um eine Vergütung unter Mindestlohn handeln. Dieser Film regt auf. Ich bin kein Vegetarier oder Veganer gewesen, aber…