Black Dynamite ★★★½

Michael Jai White ist BLACK DYNAMITE !

Hommage an die 70er Filme aller Shaft ist Black Dynamite Blaxploitation wie es im Buche steht.

Rund um den Tod des kleinen Bruders muss unser DYNAMITE! ermitteln, was wirklich dahinter steckt. Die Geschichte ist und vorne bis hinten einfach nur Panne. Das passt aber wie die Faust aufs Auge.

Jetzt bei der Zweitsichtung sind mir deutlich mehr Witze aufgefallen, wie ein Mikrofon das im Bild hängt oder ein Versteck wo "Drug and Crime Free Zone" drüber steht. Teilweise sind das echt Sekunden in denen man was verpassen kann.

Trotzdem gibt es genug zu Lachen und allerlei Humorsorten werden abgedeckt. Von Fäkal über Wortwitz ist alles dabei.

White ist wie für die Rolle geboren. Sonst wimmelt das Ding auch von vielen bekannten Gesichtern.

Überraschend gibt es sogar Kampfszenen die funktionieren, was auch für die restliche Action gilt.

Trotzdem merkt man dem Streifen an, dass es überall an Kohle gefehlt hat. Gerade weil sehr viel auf Stock Footage gesetzt wird. Das erhöht den Charme zwar, doch von mir aus hätte der auch 2 Stunden gehen können.

Schade das es der 2 Teil nie geschafft hat. Die Indigogo Kampagne für "The Outlaw Johnny Black" hab ich auch vollkommen verbastelt.

Fazit: Wie oft hab ich dir schon gesagt du sollst mich nicht beim Kung Fu stören!

Film_Sammlung liked this review