Leaving Neverland

Michael Jackson nach Ansicht dieser Doku als Kinderschänder bezeichnen, obwohl er nie von einem Gericht verurteil wurde und es keine klaren Beweise gibt? Bedenklich...
Wade Robson und James Safechuck als Lügner bezeichnen, weil sie erst so spät an die Öffentlichkeit gehen und ihnen vorwerfen, es gehe nur um Geld und Aufmerksamkeit? Bedenklich...

Die bisherigen Reaktionen, die ich so mitbekommen habe, lassen sich leider aber meist einer dieser Richtungen zuordnen. Warum kann man nicht einfach zugeben, dass man die Wahrheit nicht kennt und verschiedene Szenarien möglich sind?
Und warum kann man nicht einfach dazu stehen, dass Michael Jackson ein musikalisches Genie, aber eine zumindest fragwürdige Persönlichkeit war?
Was auch immer in so manchem Hotelzimmer und auf der Neverland-Ranch passiert sein mag, Billie Jean und Thriller bleiben tolle Songs, deren Qualität weder von Wohltaten noch von Verbrechen ihres Schöpfers abhängig ist.