My Bloody Valentine ★★½

My Bloody Valentine ist ein Horrorslasher in einem Dorf an der amerikanischen Ostküste, in dem sich einst ein Bergarbeiter, nachdem er wochenlang unter Tage verschüttet war, an den unachtsamen Kollegen und den feierlustigen Dorfbewohnern rächt. 20 Jahre später scheint er erneut sein Unwesen zu treiben. Die Hintergrundgeschichte und das Setting des kleinen Dorfes mit der Berggrube sind durchaus interessant und der Film holt da einiges raus. Schwer zu ertragen sind hingegen die meisten Figuren, die sich maximal dämlich anstellen. Aufteilen, Leichen übersehen, Morde verschweigen, offensichtliche Gefahren unterschätzen... da ist alles dabei. Die Auflösung ist zudem überhaupt nicht schlüssig. Die Endszene und der Song bei den Credits sorgen dann aber wiederum für einen gelungenen Abschluss. Ein Film mit Licht und Schatten, der aber durchaus einen nostalgischen Charme hat.

legolazz liked this review