Banklady

Banklady

Als Emanzipationsgeschichte fesselnd und glaubhaft (besonders dank Nadeshda Brennicke), als Genrefilm bald zu sehr in der bekannten Schiene. Formal außerdem etwas überambitioniert.