Godzilla vs. Kong

Godzilla vs. Kong ★★★½

Es ist halt Monstergekloppe! Und ich liebe es. ❤

Endlich konnte ich mir Godzilla vs. Kong im Kino ansehen. Was habe ich mich auf den Streifen gefreut! Und obwohl der Film alles andere als perfekt ist, wurde ich doch nicht enttäuscht was die wichtigen Punkte anbelangt.

Ja, die Story ist an grenzenloser Dummheit kaum zu überbieten. Ein Versatzstück jagt das Nächste und alles wirkt, als ob man es mit Billigkleber zusammengeflickt hätte. Dutzende uninteressante und unwichtige Charaktere machen dutzende uninteressante und unwichtige Aktionen. Es ist ein Witz! Gerade das erste Drittel zieht sich hier enorm. Alle fünf Minuten wird der Schauplatz samt den Charakteren gewechselt. Hollywood muss immer noch lernen, dass sich bei so einem Film keiner für die Menschen interessiert. Erst recht nicht wenn sie nur blöd in der Gegend rumstehen und sonst absolut nichts tun!

Leider war auch der Soundtrack ein bisschen schwach auf der Brust. Junkie XL hat es hier nicht geschafft mir mal so eine richtige Gänsehaut zu bescheren. Da war ich dann doch ein kleines bisschen enttäuscht.

Aber wisst ihr was? Das ist alles egal, denn das worauf es wirklich ankommt sind natürlich die Kämpfe!!! Und die hauen gerade im Kino so richtig rein. Selten hat es so viel Spass gemacht einem Riesenaffen und einer Riesenechse dabei zuzusehen wie sie sich ordentlich aufs Maul geben. Die Kämpfe sind brachial inszeniert und sehen richtig gut aus. Allgemein ist das CGI wirklich ein Hingucker. Grosser Pluspunkt ist auch, dass die Kämpfe nicht nur in der Nacht stattfinden. Da hat der Film dann doch etwas die Nase vor King of the Monsters. Eigentlich war es ja ohnehin von Anfang an klar dass sich hier noch eine dritte Partei einmischen wird. Selbst im Trailer wurde das leider im Hintergrund bereits gespoilert. Trotzdem hat der Auftritt eines weiteren Kontrahenten richtig viel Bock gemacht, auch wenn mir das Design nicht zu 100% gefallen hat. Die letzte grosse Schlacht war dann auch einfach die Kirsche auf der Torte. Das Dauergrinsen wollte danach nicht mehr weichen.

Wer also Monsterkloppe erwartet, der wird genau das erhalten. Als Genrefan konnte ich da auch gut über die miese Geschichte und die dämlichen Charaktere hinwegsehen. Einzig und alleine die Tatsache dass dies hier mehr ein Kong, als ein Godzilla Film ist hinterlässt einen ganz kleinen säuerlichen Nachgeschmack. Aber es sei dem Riesenaffen verziehen, der hier doch zu gut inszeniert ist um ihm wirklich Böse zu sein. Wenn ihr Bock auf den Film habt, dann solltet ihr ihn euch ganz klar auf der grossen Leinwand ansehen. Das hier ist ein typischer Vertreter der einfach ins Kino gehört! Godzilla vs. Kong ist Popcorn Kino vom Feinsten.

PS: Wir wissen aber natürlich alle dass dieser popelige Affe keine Chance gegen die Atomechse hätte. 😉

MrSvipi liked these reviews

All