Favorite films

  • Belle de Jour
  • M
  • Drive
  • Swiss Army Man

Recent activity

All
  • There Is No Evil

  • The Thief of Paris

  • Kate

  • He's All That

Pinned reviews

More
  • Shiny_Flakes: The Teenage Drug Lord

    Shiny_Flakes: The Teenage Drug Lord

    Die Tatsache, dass Max durchgehend einen dicken Grinser im Gesicht hat, immerzu süffisant-arrogante Antworten gibt und partout keine Reue zeigt, gibt dieser kleinen Netflix-Doku einen exorbitanten Unterhaltungsschub. Die LKA-Affen blamieren sich innerhalb der 90 Minuten mehrfach und dokumentieren durch ihr unprofessionelles Gestänkere, die Komik deutscher Justiz.

    Obendrauf desavouieren sich auch viele der Letterboxd-Rezensenten, indem sie meinen, eine Narzissmus-Störung bei Max feststellen zu können. Ich bezweifle, dass mehr als eine Handvoll dieser Leute Psychologie studiert haben.

    Die Krönung der Doku war…

  • Thoroughbreds

    Thoroughbreds

    Während sich andere Hollywoodfilme darum bemühen selbst den einfachst gestricktesten Zuschauer zufriedenzustellen, das heißt völlige Konformität und alles läuft in den vorgesehenen Bahnen, bemüht sich Finleys Regiedebütfilm eben genau dies zu vermeiden. Mit Scheuklappenblick marschiert Thoroughbreds durch sozialpolitische Themen wie Psychotherapie, Klassismus, westliche Privilegien und parodiert alle mit einer Frechheit die man schon lange im Filmgeschäft vermisst hat.

    Die 2 reichen Gören, verkörpert von Taylor-Joy und Cooke, dialogisieren sich höchstunterhaltsam durch diesen sperrigen Film und liefern im Einklang mit dem fantastischen Soundtrack, wunderbares Schauspiel.

    Der Trailer ist wirklich empfehlenswert: youtu.be/TPcV_3D3V2A

Recent reviews

More
  • There Is No Evil

    There Is No Evil

    Dem iranischen Mammutwerk fällt seine Episoden-Struktur zur Last. Während die einzelnen Geschichten auf ihre eigene Art und Weise zu faszinieren wissen, fügen sie sich nicht zu einem symbiotischen Ganzen zusammen. Lediglich die latente Kritik an der im Iran normalisierten Todesstrafe begleitet den Zuschauer von Anfang bis Ende.

    Die Tragik zerbricht immer dann, wenn Rasoulof ein neues Kapitel eröffnet.

  • The Thief of Paris

    The Thief of Paris

    Malle zeichnet den räuberischen Akt so grazil wie kein anderer.
    Ruhig, bedacht, detailliert und überraschend anti-bourgeois, ja auch anti-gesellschaftlich.

    Belmondo wird man auf ewig vermissen.

Popular reviews

More
  • Audition

    Audition

    Niki & Lorenzo Weekly-Filmclub #1 | Audition | Ausgewählt von Lorenzo | Review von Lorenzo

    Viel zu oft scheitern Torture-Porn-Filme am handlungsspezifischen Pacing. Die Regisseure konstruieren eine stringente Handlung nur, um dem Film zwischen der Folterszenen etwas Substanz aufzuzwingen. Eine hochwertige Mischung, gelang bisher nur den wenigsten: als Beispiel sei Antichrist von Lars von Trier zu nennen.

    Pacing-Probleme hat Miike nicht minder, so weiß er aber immerhin mit einem sinnlich-aufreibenden Stoff zu unterhalten: Ein verbitterter Witwer sucht verzweifelt nach Seelenverwandtschaft, findet…

  • Kate

    Kate

    Neue Netflix-Klopperei im Crank-Gewand, bloß dass sich statt einem toxischen Macho, eine taffe Frau durch die Menge prügeln darf. Den scharfen Gewaltgrad lässt man nur selten florieren, stattdessen wird unglaublich viel theatralisch vorgetragener Dialog-Müll abgesondert, den bei einem Actioner wirklich keine Menschenseele braucht.

    Mehr Action, mehr Winstead, weniger Schein-Tiefsinn.