Godzilla vs. Kong

Godzilla vs. Kong ★★★½

Vorneweg muss ich sagen, dass ich so wirklich an Godzilla-Filmen die 3 Vorgänger zu Godzilla vs. Kong gesehen habe, die mir aber allesamt gut bis sehr gut gefallen haben, und auch dieser Film reiht sich dort ein. Es gibt zwar eine Menge Sachen, bei denen man sich mit der flachen Hand an die Stirn schlagen könnte, aber wegen sowas schaue ich ja nicht so einen. Der Grund dafür sind natürlich die Monster und die Kämpfe, die sie austragen. Auch wenn mir manche Dinge nicht wirklich zugesagt habe, fand ich den Film doch recht gut gelungen. Zu den Dingen, die mir nicht gefallen haben, zählt unter anderem der Nebenplot rund um den Charakter von Millie Bobby Brown und den Verschwörungstheoretiker, dessen absurdeste Theorien schon wieder so dämlich waren, dass es fast schon wieder lustig war (Stichwort Leitungswasser). Generell fand ich den Humor gerade bei den drei Charakteren auch nicht wirklich gut. Bei anderen Charakteren hat das dann doch besser funktioniert, wenn auch nicht immer gut. Die Story war jetzt auch nichts Besonderes, auch wenn ich so manchen Ansatz oder Handlungsstrang doch recht interessant fand, obwohl man ihnen definitiv eine gewisse Realitätsferne unterstellen kann. Ebenfalls gut fand ich den Look des Films ziemlich gut, vor allem die visuellen Effekte sahen extrem gut aus wie schon in den Vorgängern. Ebenso war das Sounddesign ziemlich gut, genauso wie die Musik, auch wenn ich da doch eher die aus dem direkten Vorgänger bevorzuge. Die Darsteller haben meiner Meinung nach auch einen guten Job gemacht. Zu den interessanten Handlungssträngen zählt für mich unter anderem der Anfang, wo Kongs Verhalten erforscht wird. Generell war ich überrascht wie viel es um Kong ging, was mich aber auch durchaus gefreut hat. Die Action kann sich aus meiner Sicht auch sehen lassen, machen Spaß und sind sehr unterhaltsam, denn wer will es nicht sehen wie eine Riesenechse und ein Riesenaffe eine ganze Großstadt in Schutt und Asche legen.

Alles in allem ist Godzilla vs Kong ein Film, der sich meiner Meinung nach gut zu den anderen Filme der Reihe gesellen kann, denn er macht über seine angenehme Laufzeit von unter 2 Stunden hinweg fast durchgehend Spaß und ist sicherlich ein passender erster Kinofilm in diesem Jahr. Aber bei der Kombination aus Die Reise zum Mittelpunkt der Erde, Godzilla und Batman v Superman wundert mich das auch nicht. Vielleicht gründen die beiden im nächsten Teil ja sogar eine Justice League :)

Top 20 of 2021

Phillip liked these reviews

All