Favorite films

Recent activity

All

Pinned reviews

More
  • Supersonic

    Supersonic

    ★★★★½

    Arroganz, Einbildung und Überheblichkeit. Unglaublicher Erfolg und Songs, wenn möglich, irgendwie für immer, sehr lange, bestimmt aber für alle, die schon mal eine Gitarre in der Hand hatten, für die Ewigkeit.
    Wie viele Songs und welche Songs kannst Du auswendig? 2, 5, 7? "Wonderwall", "Don't look back in Anger"? Oder sind es doch wie bei mir eher 20-30?

    Ich mein "Wonderwall". Du hast ein Date, ihr versteht euch gut, irgendwann lädst du sie zu dir ein und sie sieht deine…

  • The Villainess

    The Villainess

    ★★★½

    Was mit abgefahrenen Kamerafahrten aus der Ego-Perspektive beginnt, lässt leider in der Mitte des Films stark nach. Die am Anfang runtergefallen Kinnlade schließt sich wieder. Das Finale kann sich dafür wieder sehen lassen. Verglichen mit Filmen wie The Raid oder the Night Comes for us ist dieser ruhiger, entschleunigter und mehr fokussiert, eine Geschichte über den Werdegang und das Leben der "Agenten" zu schildern. Wahrscheinlich ist es auch genau das, was für mich den Mittelteil deutlich zu lang macht.
    Trotzdem ein ziemlich geiler Genre-Streifen.

Recent reviews

More
  • #Alive

    #Alive

    ★★★

    Mal die koreanische Variante des Zombie-Genres. Zombiefilm. Und es bleibt ein Zombiefilm. Das Rad wird eher weniger neu erfunden.

    Eines Tag bricht ein neuer Virus aus, der Menschen den Verstand verlieren lässt und sie Mordshunger auf ihre Mitmenschen kriegen. Bla Bla
    Etwas ab der Norm ist, dass die Geschichte mit Blick auf einen Kerl beginnt, die sich so lange wie es die "Vorräte" hergeben in seiner Wohnung verkriecht. Was macht man? Wie überlebt man? Immerhin läuft der Server des Lieblingsshooters…

  • The Man with the Iron Fists

    The Man with the Iron Fists

    ★★★

    Mei, was passiert schon, wenn ein Mitglied des WU-Tang-Clans Regie führt, zusammen mit Eli Roth das Drehbuch schreibt und Tarantino das Ding auch noch "präsentiert"? (Was auch immer das heißen mag).

    Stylisch gravitationslose Kung-Fu Kämpfe mit besonderen Gimmicks, einer eigentlich wenig bedeutenden Story, einem Schmied, silbernen und goldenen Löwen und natürlich ein stählerner und goldener Muckifreund.
    Das ist Genrekino. Effekten, die ein bisschen an Kill Bill erinnern, aber mit ihnen doch nicht mithalten können, Russel Crowe mit einem wirklich sehr…

Popular reviews

More
  • The Slayer

    The Slayer

    ★★★

    Urlaub auf einer einsamen Insel, weil man das Sparangebot in der Nebensaison gebucht hat. Alpträume der Protagonistin lassen erahnen, dass etwas Böses lauert und nach und nach werden die Leute abgemurkst.

    Grundsolider 80er-Jahre Slasher mit nettem Plot. Zeitloses Genre, wenngleich der Film etwas in die Jahre gekommen ist. Für Liebhaber aber alle mal sehenswert. Der Film macht nichts falsch, Überraschungen gibt es dafür auch nicht.

  • We Summon the Darkness

    We Summon the Darkness

    ★★

    3 Mädels fahren auf ein Metal-Festival und lernen drei Kerle kennen. Logischerweise ebenso Metal-Fans. Man erfährt von mehreren Morden in der Gegend, die wohl auf einen satanischen Kult zurück gehen sollen.

    Die anfängliche Wendung fand ich eigentlich ganz erfrischend. Dass hier ein Klischee nach dem anderen abgefeuert werden wird und auf Innovationen vergeblich gewartet werden muss, war mir klar eigentlich klar. Die kurz anhaltende Hoffnung war vergebens und so auch mehr oder minder die 1,5 Stunden.
    Irgendwie eine schlechtere Varianten der "Babysitter"-Teile.