Iron Mask

Iron Mask ★½

Wer hätte sich jemals vorstellen können, dass zwei der berühmtesten Filmstars der Welt, Jackie Chan und Arnold Schwarzenegger, eines Tages die Leinwand nicht in einem Hollywood-Buddy-Movie teilen würden, sondern in einem russisch-chinesischen Fantasy-Abenteuer?

Wie auch immer, "Iron Mask" ist auf alle Fälle die Fortsetzung von "Fürst der Dämonen" aus dem Jahr 2014, dem ich auch schon nichts abgewinnen konnte.

"Iron Mask" sollte wahrscheinlich so etwas werden wie ein russisch-chinesisches "Fluch der Karibik". Es gibt dieselbe Verschmelzung von Fantasy mit verwegener Action, denselben Aufbau (parallele Abenteuer, die alle an einem Ort für ein großes Finale zusammenkommen) und dieselbe multikulturelle Besetzung mit einer vorgetäuschten britischen Verankerung.

Der Film hat trotz des Mitwirkens von Jackie & Arnie, deren Screen Time allerdings nur sehr spärlich ausgefallen ist, ganz eindeutig nur den Bruchteil des Budgets einer Jerry Bruckheimer-Produktionen zur Verfügung, was unter anderem in teilweise grottenschlechten CGIs leicht zu erkennen ist.

Eine merkwürdige Besonderheit sind auch die Tower of London-Szenen, die im gesamten Film verstreut sind, fast wie ein eigener Film. Das Tower of London-Set ist zugegebenermaßen aufwendig und es ist auch spannend, Jackie & Arnie gegeneinander antreten zu sehen. Vor allem Arnie fand ich witzig, ihre Kampszene ist allerdings eher eine Kuriosität. Es wurde kein überzeugender Weg gefunden, Jackies flinke Präzision mit Arnies schwerfälliger Kraft auszugleichen.

Der Rest des Films leidet unter dem oben erwähnten Fluch der Karibik-Syndrom und seinem begrenzten Budget.

Fazit:

Wenn überhaupt, kommt wegen Jackie und Arnie und bleib wegen den Beiden. "Iron Mask" hat zwar noch ein paar fantasievolle Designs und ein paar nette Actionszene zu bieten, ist aber in erster Linie zusammengeklaut, abstrus und billig.

Was kommt als nächstes? Sylvester Stallone und Ken Watanabe in einem indisch-vietnamesisch Western, der von Schiller inspiriert wurde? Moment mal! Hört sich interessant an! Ich würde mir den Film auf alle Fälle ansehen.

Mister Cap liked these reviews