• Sky Captain and the World of Tomorrow

    Sky Captain and the World of Tomorrow

    ★★

    Falls neben euch eine DVD von Sky Captain and the World of Tomorrow einschlägt, das war wohl ich. Die kannste dir heute nicht mehr ansehen. Die Bildqualität ist mittlerweile so grottig, dass es mir den Spass von Sekunde 1 zunichtegemacht hat. Eigentlich gehören die Dinger mittlerweile vom Gesundheitsamt eingezogen.

    Ich finde die Ambitionen des Films nach wie vor beachtenswert. Als Comicverfilmung geht das Ganze schon durch. Grösstes Plus ist die originelle visuelle Inszenierung. Doch leider sind die Effekte mittlerweile von…

  • Eternals

    Eternals

    ★★

    Wahnwitzige Stoffe wie Eternals werden entweder beherzt und "leicht" inszeniert wie GotG oder bieten sich durchaus als krasse Arthouse Variante an, die halt dann keine reine Comicverfilmung mehr wäre. Letzteres hätte ich begrüsst, mit Cloe Zhao war ja auch die richtige Person hinter der Kamera verpflichtet worden. Aber Disney wäre nicht Disney wenn hier Risiko gefahren wird. Lieber wird der Massenmarkt bedient...man muss ja schliesslich Ende des Jahres was in der Kasse haben. Alles soll stimmig zum etablierten MCU Universum…

  • The Man from U.N.C.L.E.

    The Man from U.N.C.L.E.

    ★★★★

    Ich lass ja immer noch nichts auf Codename: UNCLE kommen, der ja oft als einer der schwächeren Guy Ritchie Filme abgetan wird. 

    Dabei hat er nach verhaltenen Start doch einige tolle Ideen und eine coole Dynamik drin. Die Inszenierung ist auch bei wiederholter Sichtung ganz famos. Grösstes Plus ist aber bei weiten der tolle Cast. Die Damen rocken das Ding (und sprechen im Gegensatz zu den Männern ein akzeptables Deutsch). Cavill ist als Napoleon Solo nicht unwiderstehlich, seine Rolle gibt…

  • Charlie's Angels

    Charlie's Angels

    ★★★½

    Wenn Feminismus bedeutet, dass ich Kristen Stewart, Elizabeth Banks und die süsse Naomi Scott jeweils im Dreierpack bekomme, dann bitte mehr davon!
    Da kümmerts mich auch nicht wenn wir Männer in dem Streifen als völlig inkompetent dargestellt werden und eigentlich keine richtig tragende Rolle spielen.
    Da kümmerts mich auch nicht wenn wir im Faustkampf so richtig die Bude voll kriegen...von einer Frau im Cocktailkleid.
    Da kümmerts mich auch nicht, dass Elizabeth Banks im Abstand mehr genannt wird als Hideo Kojima…

  • Double Trouble

    Double Trouble

    ★★★★★

    Ich muss dem Programmdirektor des ORF dankbar sein und eigentlich gehört der Mann befördert, hat er mir doch den bestmöglichen Jahresstart seit Menschengedenken beschert. Und glaubt mir, ich hab an Neujahr schon viel erlebt!

    Natürlich bin ich aufgrund der Silvesterfeierlichkeiten total besoffen dennoch bin ich ziemlich sicher, dass es sich bei 4 Fäuste gegen Rio um den besten Film aller Zeiten handelt.

    Auf ein gutes 2022 euch allen! 😘

  • Capricorn One

    Capricorn One

    ★★★½

    Capricorn One stand bei mir schon lange auf dem Zettel. Da ich mir aber aus versehen bei Amazon die italienische Bluray gekauft hatte, habe ich die Sichtung etwas vor mich hingeschoben. Naja, zum Glück hats ja Englisch drauf.

    Mir hat der Film gefallen, auch wenn ich die zweite Hälfte und wie diese story-technisch verläuft nicht mehr so prickelnd fand. Da wurde viel Potential verschenkt und der Fokus nicht immer richtig gelegt. Ich hätte es bevorzugt wenn der Streifen etwas mehr…

  • The Last Boy Scout

    The Last Boy Scout

    ★★★★★

    Es gibt sie, diese Filme die man liebt. Die in der Allgemeinheit nicht immer als absolute Meilensteine gelten. Die man gegen "aussen" verteidigt und mit denen man tiefe Erinnerungen verknüpft oder eigene Beziehungen hat. Oft Filme die zur rechten Zeit am rechten Ort aufgepoppt sind.

    Die daraus resultierenden Diskussionen sind oftmals die Faszinierendsten. Darum liebe ich Letterboxd. Darum höre ich mir Podcasts an. Von Filmfans und nicht von Kritikern. Hier kriegen unterirdische Streifen ne 5 und Perlen ne 1 und…

  • Don't Look Up

    Don't Look Up

    ★★½

    Die generationenübergreifende geistige Verrohung in Dialog, Meinung und Konfliktlösung sowie das immer grösser werdende Entitlement-Denken sehe ich als eines der grösstes Probleme der heutigen Zeit. Gleich hinter Plastik und dem Klimawandel.

    Ich weiss schon, was Adam McKay mit Don't Look Up erreichen wollte, er macht es für mein Gusto jedoch zu sehr mit dem Dampfhammer. Die Darsteller sind gut keine Frage, jedoch hätte ich die ganze zweite Hälfte des Films nicht gebraucht. Auch weiss ich ehrlich gesagt nicht, ob ich…

  • Bullet to the Head

    Bullet to the Head

    ★½

    Rückblickend bleiben bei der Sichtung von Bullet to the Head nur zwei Dinge hängen: Die eunuchen Synchronstimme des Bösewichts Robert Morel sowie Han’s ausgefranster Seitenscheitel der unmotiviert zur Seite hängt.


    Vermeintlich meinte ich mal gute Dinge über Bullet to the Head gehört zu haben und als der Streifen dann prominent auf dem Netflix Startbildschirm erschien war ich ganz entzückt. Ein kurzer Blick auf die Laufzeit von eineinhalb Stunden bestätigte mich zusätzlich. Algorithmus, du alter Schlingel, du weisst halt genau was…

  • Spider-Man: No Way Home

    Spider-Man: No Way Home

    ★★★★

    Da viele, die dazu um einiges talentierter sind als ich, hier auf Letterboxd den Film schon in allen möglichen Variationen beleuchtet haben, schreibe ich nur das Nötigste.

    Eines ist klar, wer mit den Spider-Man Filmen gross geworden ist, der kann No Way Home wohl gar nicht schlecht finden. Des MCU’s neuster Streich spielt gross auf der Nostalgiegitarre auf. Nicht immer gekonnt, aber durchaus hart. Tom Holland gibt hier meiner Meinung nach seine beste Darstellung als Spinnenmann. Ebenfalls gefallen hat mir,…

  • The Harder They Fall

    The Harder They Fall

    ★★★½

    Wusstet ihr, dass Zazie Beetz in Berlin Mitte geboren ist und perfekt Deutsch spricht? Sie hat sich in der deutschen Vertonung sogar selber synchronisiert. Ich auch nicht.

    The Harder They Fall bietet eine nette Rache Geschichte mit tollen Schauspielern. Idris Elba, Jonathan Majors, Delroy Lindo und Lakeith Stanfield geben ihren Parts trotz limitierter Ausgangslage immer noch das gewisse Etwas. Besonders Stanfield sticht hier wiedermal heraus, was wohl niemanden überraschen wird.

    Zu viel Tiefe muss man nicht erwarten, aber dafür ist…

  • The Power of the Dog

    The Power of the Dog

    ★★★½

    Sehr schön gespieltes und bebildertes Drama, dass etwas unter seinem zähen ersten Drittel leidet aber dafür im letzten Drittel zu Hochform aufläuft.

    Persönlich konnte ich die gegenseitigen Interaktion und Motivationen nicht immer nachvollziehen und daher blieb mein persönlicher Invest überschaubar. Trotzdem wird der Film sicher viele Liebhaber finden und ist technisch über alle Zweifel erhaben.